Sabine Krams, Violoncello, und Siegfried Dietrich, Kontrabass

sind unserem Orchester seit vielen Jahren verbunden. Siegfried Dietrich hat uns bei vielen Konzerten als Bassist ausgeholfen, unter anderem bei unserer Orchesterfahrt nach Bautzen auf der das (unauthorisierte) Foto unten entstand. Sabine Krams hat schon bei vielen Gelegenheiten mit uns konzertiert (z.B. in den Sommerkonzerten '97,'99 und '01, siehe Archiv). Die beiden sind miteinander verheiratet und leben in Wolfenbüttel.



   

Sabine Krams
wurde in Frankfurt am Main geboren. Mit 10 Jahren erhielt sie ihren ersten Cello-Unterricht. 1981 - 1985 studierte sie an der Musikhochschule in Freiburg bei Professor Christoph Henkel. Anschließend erhielt sie über den "Deutschen Akademischen Austauschdienst" (DAAD) ein Stipendium für ein Studium an der Indiana University Bloomington, USA, bei Professor Janos Starker, welches sie von 1985 - 1987, unter anderem auch als seine persönliche Assistentin, absolvierte. Sie vervollständigte ihre Studien von 1987 - 1992 an der Musikhochschule Hannover bei Professor Friedrich-Jürgen Sellheim und schloß mit der Solistenprüfung ab. 1987 - 1989 war sie erste Solocellistin des Staatsorchesters Braunschweig und wechselte anschließend als stellvertretende erste Solocellistin an das Museumsorchester Frankfurt. Neben ihrer Orchestertätigkeit ist sie ständiges Mitglied im Grüneburg-Trio, Ensemble Concertant Frankfurt und nicht zuletzt im Duo A Bassionato. Sie konzertiert in vielfältigen kammermusikalischen Aufführungen, was durch viel beachtete CD- und Rundfunkaufnahmen dokumentiert ist. Außerdem lehrt sie als Dozentin an der Musikhochschule Frankfurt.

Siegfried Dietrich
wurde in Waiblingen bei Stuttgart geboren. Mit 15 Jahren erhielt er seinen ersten Kontrabaßunterricht bei Wolfram Schermuly und anschließend bei Martin Dietrich, Kontrabassist im Württembergischen Staatsorchester Stuttgart. 1974 - 1979 studierte er an der Staatlichen Hochschule für Musik und Darstellende Kunst bei Professor Ulrich Lau. Seit 1980 ist Siegfried Dietrich Kontrabassist im Staatsorchester Braunschweig. Bereits während seines Studiums war er Mitglied verschiedener Kammerorchester und Kammermusikgruppen, wie dem Ostschweizer Kammerorchester, Bachcollegium Stuttgart und Ensemble 76 Stuttgart, mit denen er in zahlreichen Tourneen auftrat und etliche Schallplatten und CDs einspielte. 1981 war er Mitbegründer der "Braunschweiger Salonlöwen", ein traditionelles Kaffeehausensemble in der sogenannten Wiener Besetzung , mit dem er seitdem ein umfangreiches Repertoire erarbeitet hat und in ganz Deutschland auftritt. Seit 1980 spielt er regelmäßig beim Wolfenbütteler Instrumentalkreis und späteren Wolfenbütteler Kammerorchester mit.

Das Duo A Bassionato
wurde 1995 von den beiden Musikern gegründet. Die seltene Kombination Violoncello und Kontrabaß zeigt, daß auch tiefklingende Instrumente reizvolle Klangfarben zu Gehör bringen können. Neben der Interpretation von Originalkompositionen und interessanten Bearbeitungen vom Barock bis zur Romantik ist das Ensemble bestrebt, auch moderne Werke aufzuführen. Einige zeitgenössische Komponisten haben dem Duo A Bassionato bereits Kompositionen gewidmet.


[Zurück zur Hauptseite] Letzte Aktualisierung dieser Seite : 2009-09-07 durch webmaster